Huforthopädie / Barhufbearbeitung Wedemark


Matthias Niemann
 

Huforthopädie


Aus Leidenschaft fürs Pferd


Damit die Hufe Ihrer Pferde langfristig gesund bleiben, sollten sie regelmäßig (je nach Hornwachstum alle 4-6 Wochen) huforthopädisch behandelt werden.

Ich kümmere mich dabei um die Prophylaxe, Ursachenbehandlung bei Problemen und die langfristige Gesunderhaltung der Hufe. 

Folgenden Themen bilden meinen Schwerpunkt: 

  • Hufrehe
  • Hufrollen-Syndrom
  • Risse und Spalten
  • Schiefe Hufe
  • Strahlfäule
  • Sehnenstelzhufe (Bockhuf)
  • Fohlenhufe
  • Eselhufe


Bearbeitungsbeispiele:

Umstellung eines Andalusiers aus Spanien von schlecht sitzenden Eisen auf Barhuf nach Huforthopädischen Grundsätzen

Zeitraum: 12 Monate


Umstellung eines erworbenen Sehnenstelzfußes unter Eisen auf Barhuf.

Zeitraum: 8 Monate